Neue Chefärztin in Amt und Würden

5. Dezember 2022

Die Klinik für Innere Medizin am Naëmi-Wilke-Stift erfährt Verstärkung. Chefärztin Marlena Retkowska (56) verantwortet seit November den Schwerpunkt Diabetologie / Endokrinologie. Außerdem wird sie ab Dezember eine interdisziplinäre Schilddrüsensprechstunde anbieten. Weiterhin wird sie gemeinsam mit dem neuen Chefarzt Kardiologe Piotr Swietlicki ein mobiles Tagesklinikkonzept entwickeln. Stichwort: Hospital at home – das Krankenhaus kommt zum Patienten. Dies ist ein Projekt, mit dem das Naëmi-Wilke-Stift neue Wege in der Patientenversorgung auslotet.

Frau Retkowska war zuletzt im Mediclin Reha-Zentrum Spreewald als Fachärztin für innere Medizin, Diabetologie, physikalische Therapie und Balneologie (Bäderheilkunde) tätig. Wir freuen uns, dass sie nach Guben gekommen ist und wünschen ihr einen guten Beginn.

Nachdem das Naëmi-Wilke-Stift im vergangenen Jahr das Hauptaugenmerk auf die Weiterentwicklung der Orthopädie zum Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulentherapie gerichtet hat, steht nun die Innere Abteilung im Fokus.

Zum 1. Dezember wandelt sich diese Abteilung in ein Poliklinisches Zentrum um. Im Mittelpunkt steht eine interdisziplinäre Station, daneben werden die regionalen Versorgungsschwerpunkte angeboten.

Die Gastroenterologie wird hier von Dr. Sven Pannach verantwortet, Chefärztin Marlena Retkowska übernimmt den Schwerpunkt Diabetologie /Endokrinologie, Chefarzt Piotr Swietlicki die Kardiologie. Wie bisher wird die Akutversorgung über die Notaufnahme unter Chefarzt Dr. Thomas Freytag angeboten. Alle Ärztinnen und Ärzte arbeiten stationär und ambulant.