Kontakt

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Naëmi-Wilke-Stifts

Hier finden Sie die Kontaktdaten der einzelnen Standorte.

Erziehungs- und Familienberatungsstelle

Beratungsstandorte in Guben und Forst

Die Arbeit der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Naëmi-Wilke-Stifts ist ein kostenfreies Angebot der ambulanten Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII). Sie richtet sich an Kinder, Jugendliche, Eltern, Paare und Einzelpersonen. Die Beratung umfasst alle Bereiche des familiären und partnerschaftlichen Zusammenlebens sowie der Erziehung und hilft in besonderen Lebens- und Krisensituationen.

Die Erziehungs- und Familienberatungsstelle berät unabhängig von Glauben, Konfession und Weltanschauung. Alle Mitarbeiterinnen sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Lernen Sie das Team der Beratungsstelle kennen!

Die Beratungsteams in Guben und in Forst sind mit Fachkräften aus psychologischen, sozialpädagogischen und theologischen Berufsfeldern besetzt.

Katharina Sondergeld

Katharina Sondergeld | Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Beraterin, Systemische Therapie (SG)

Nicole Baumgarten | Diplom-Pädagogin

Susanne Beley

Susanne Beley | Diplom-Sozialpädagogin, Paar-Lebens- und Familienberaterin, HP für Psychotherapie

Annett Schroeter

Annett Schröter | Soziale Verhaltenswissenschaften (Magister), Diplom-Lebensberaterin

Sabine Zerbe

Sabine Zerbe | Diplom-Psychologin, Systemische Familientherapeutin, HP für Psychotherapie

Naemi-Wilke-Stift

Jana Jacob | Diplom-Sozialpädagogin

Silvia Thomas

Sylvia Thomas | Lebensberatung| psychologische Beraterin und Paartherapeutin

Barbara Hauser

Barbara Hauser | Sekretärin

Beratungsangebote im Überblick

… die sich zu Familien- und Erziehungsfragen erkundigen wollen.

… die Hilfe und Unterstützung bei der Erziehung ihrer Kinder wünschen.

… deren Kinder Probleme im Kindergarten, Hort oder Schule usw. haben.

… die als Alleinerziehende oder in neu zusammen gesetzten Familien leben.

… die sich in schwierigen Lebenskrisen befinden.

… die Fragen zur Pubertät haben.

… die Schwierigkeiten in der Partnerschaft haben.

Du kannst zu uns kommen, wenn du Sorgen hast, z.B.:

… zu Hause,

… in der Schule,

… mit Freunden oder Geschwistern

oder mit anderen Leuten.

… die sich ohne Druck mit jemandem besprechen wollen.

… die glauben, mit sich selbst nicht mehr klar zu kommen.

… die in aktuellen Krisen stecken.

… die unter Schwierigkeiten in ihrer Familie, ihrer Partnerschaft oder Schule/Arbeitsplatz leiden.

… die sich mit Sinnfragen befassen.

… die Probleme mit der Schule haben.

Gruppenangebote

Kinder und Jugendliche unterliegen heutzutage mitunter hohen Leistungsanforderungen in der Schule oder in der Ausbildung. Dadurch geraten sie oft in Stresssituationen, die zu Lernbeeinträchtigungen und zu Konzentrationsmangel führen können. Im Rahmen von Trainingskursen können Kinder und Jugendliche in Kleingruppen individuelle Kompetenzen erwerben, die ein erfolgreiches Lernen möglich machen.

Soziales Kompetenztraining

In diesem Trainingskurs werden Kindern und Jugendlichen soziale Kompetenzen vermittelt, mit deren Hilfe sie ihr eigenes Selbstbewusstsein aufbauen bzw. weiterentwickeln können.

Psychodiagnostik

Je nach Fragestellung, ob es zum Beispiel um Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Erziehungsfragen oder psychische Probleme geht, wird das gesamte Spektrum von diagnostischen Verfahren angemessen eingesetzt. Dazu gehören u.a. die klassischen Methoden wie Beobachtung und Gespräch, aber auch leistungsdiagnostische Verfahren zur Messung von Intelligenz, Aufmerksamkeit und Konzentration. Persönlichkeitsdiagnostische Verfahren zur Beschreibung individueller Persönlichkeitsmerkmale oder spezieller Problembereiche (wie z.B. Ängste, Zwänge, Depressionen) vervollständigen unser Angebot.

Paarberatung

Im Zusammenleben erwachsener Menschen gibt es mitunter scheinbar ausweglose Situationen: wiederkehrende Familienkonflikte, der Mangel an Nähe und Intimität, sexuelle Schwierigkeiten, Eifersuchts- und Kommunikationsprobleme, aus denen Paare keinen Ausweg finden. Gespräche in der Beratung können dem Paar helfen, Konflikte zu verstehen, Kommunikationsmuster zu verändern und neue Perspektiven zu gewinnen. Paare lernen die Balance zwischen Eigenständigkeit und Gemeinsamkeit zu finden und zu erhalten.

Trennungsberatung

Trennungsberatung kann stattfinden, wenn beide Partner sich bereits zur Trennung entschlossen haben, die Ehe oder Partnerschaft noch aufgearbeitet und die Begleitumstände geklärt werden müssen. Je fairer eine Scheidung oder Trennung abläuft, desto leichter fällt den zu Beratenden der spätere Kontakt miteinander. Dies spielt besonders für gemeinsame Kinder eine wichtige Rolle. Darüber hinaus ist eine verarbeitete Trennung die Grundvoraussetzung für das Gelingen späterer Beziehungen.

Begleiteter Umgang

Umgangsbegleitung dient der Anbahnung, Wiederherstellung oder Weiterführung der Besuchskontakte zwischen einem Kind und dem Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt. Darüber hinaus können auch Kontakte zu Geschwistern, Großeltern oder Stiefeltern begleitet werden, wenn auch ihnen das Umgangsrecht gewährt ist. Während des Begleiteten Umgangs unterstützt ein Mitglied des Beraterteams die Begegnung und fördert die Entwicklung positiver Kontakte zwischen dem Kind und den Beteiligten.

Lebensberatung

In der Lebensberatung werden erwachsene Menschen in verschiedenen Lebensproblemen oder Veränderungswünschen begleitet. Erfahrungsgemäß und beispielhaft handelt es sich um folgende Schwerpunkte:

Kommunikationsschwierigkeiten

Berufsbedingte Probleme (Mobbing; zunehmender Arbeitsdruck; Berufsentfremdung)

  • Trauerbewältigung
  • Arbeitslosigkeit und deren Folgen (Geldprobleme; Sinnfrage; Perspektivlosigkeit)
  • Sorgen und Nöte um andere Menschen
  • Psychische Probleme

Neben den relativ häufig vorkommenden Schwerpunkten kann es zudem um andere Herausforderungen gehen: Gleichgeschlechtliche Partnerschaft; Alkoholprobleme; unerledigte Lebensgeschichten; Los- bzw. Ablösung von Eltern; Angstzustände… Es wird bei der Beratung eine methodische Vielfalt vom beraterischen Einzelgespräch bis zur Supervisionsarbeit angeboten.

Kontakt & Sprechzeiten

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Naëmi-Wilke-Stifts

„Haus Elisabeth“ | Wilkestraße 14 | 03172 Guben

Telefon: (03561) 403 219
E-Mail: beratungsstelle@naemi-wilke-stift.de

Sprechzeiten

Dienstag 11:00 – 12:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Die Terminvereinbarung ist jederzeit möglich.

Frankfurter Straße 21 | 03149 Forst

Telefon: (03562) 994 22
Telefax: (03562) 994 42
E-Mail: efb-forst@naemi-wilke-stift.de

Sprechzeiten

Mittwoch 13:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr

Die Terminvereinbarung ist jederzeit möglich.

Sylvia Thomas

„Haus Elisabeth“ | Wilkestraße 14 | 03172 Guben

Telefon: (03561) 403 265
E-Mail: lebensberatung@naemi-wilke-stift.de

Postanschrift
Dr.-Ayrer-Straße 1-4 | 03172 Guben

Telefon Sekretariat: (03561) 403 160
Fax: (03561) 403-225