Naemi-Wilke-Stift Guben
©
Naemi-Wilke Stift Guben
Jun29

Neues Team in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Forst

Veröffentlicht: 29. Juni 2018

Wenn es den Eltern gut geht, dann haben automatisch die Kinder etwas davon. Das ist eine der Grundüberzeugungen des Berater-Teams, das im Mai seine Tätigkeit in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Naemi-Wilke-Stifts in Forst aufgenommen hat.

Das Leben mit Kindern und Jugendlichen ist bunt und vielfältig. Es stellt Familien vor unterschiedlichste Fragen und Herausforderungen. Dabei können Eltern oder ihre Kinder an persönliche Grenzen geraten und sich überfordert oder hilflos fühlen. Sie suchen nach neuen Ideen und Handlungsmöglichkeiten für ihre Unsicherheit oder ihre Konflikte.

Haben Eltern einen Weg gefunden, mit den oft ganz alltäglichen Problemen des Familienlebens umzugehen, kommen auch die Kinder zur Ruhe, herrscht mehr Harmonie in der Familie.

Seit mehr als 20 Jahren bietet die Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Forst Eltern, Jugendlichen, Kindern und Paaren diese Unterstützung an. Nachdem im Januar 2018 die Trägerschaft vom Paul-Gerhard-Werk zum Naemi-Wilke-Stift Guben wechselte, nahmen im Mai drei neue Mitarbeiterinnen ihren Dienst in der Beratungsstelle auf und ergänzen das nunmehr vierköpfige Team.

Dieses Team arbeitet multiprofessionell und besteht aus psychologischen und sozialpädagogischen Fachkräften. Zu ihm gehören: Frau Sabine Zerbe (Dipl.Psychologin), Frau Susanne Beley (Dipl.Sozialpädagogin), Frau Annett Schröter (Magister Soziale Verhaltenswissenschaften) sowie Frau Katharina Sondergeld (Dipl.Sozialpädagogin). Ihre individuellen Zusatzausbildungen in Systemischer Therapie, Tiefenpsychologischer Beratung und Lerntherapie ermöglichen, dass Hilfesuchende ein weit gefächertes Beratungsspektrum kostenfrei in Anspruch nehmen können.

Ob es sich um Erziehungsfragen, familiäre oder partnerschaftliche Konflikte, der Suche nach Lösungen zu Umgangsrecht und elterlicher Sorge, Schulprobleme oder Verhaltensauffälligkeiten von Kindern handelt - die Beraterinnen bieten in Einzel-, Paar- und/oder Familiengesprächen ihre fachliche Unterstützung und Hilfe an.

Die Beratungen unterliegen der Schweigepflicht. Betroffene können unabhängig von ihrer Lebensform, ihrer Herkunft und Weltanschauung Kontakt zur Beratungsstelle aufnehmen unter: Erziehungs- und Familienberatungsstelle Frankfurterstr. 21, 03149 Forst Telefon 03562-99422 www.naemi-wilke-stift.de