Naemi-Wilke-Stift Guben
©
Naemi-Wilke Stift Guben
Nov19

Neuer gastroenterologischer Experte begrüßt

Veröffentlicht: 19. November 2021

Andreas Mogwitz, Geschäftsführer des Naëmi-Wilke-Stifts, freut sich, Dr. med. Sven Pannach (links) als neuen Kollegen vorstellen zu können.

Das Volkshaus in Guben wurde am 17. November zum Klassenraum für Ärzte aus der Region. Dr. med. Sven Pannach stellte sich den Kolleginnen und Kollegen vor. Er wird ab Januar 2022 im Naemi-Wilke-Stift tätig sein.

Dr. Pannach ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Gastroenterologie, insbesondere der Funktionsdiagnostik.

Er ist ein Fachmann insbesondere für „Spezialisierte Sonographie“ (Ultraschalluntersuchung) des Abdomen (Bauch)/Weichteile einschließlich Kontrastmittelsonographie und für sonographisch gestützte Interventionen (perkutane Punktionen und Drainageanlagen), z.B. für  Blutstillung, Stenteinlagen, PEG-Anlagen, Dilatationen/Bougierung sowie Koloskopien (Darmspiegelungen) mit Interventionen (Blutstillung, EMR, Dilatationen).  

Dr. Pannach studierte in Dresden und Berlin (Charité). Heute lebt er in Pirna und wird ab Januar einmal wöchentlich in Guben sein. Außer für Patienten wird Herr Dr. Pannach insbesondere für ärztliche Kollegen für Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung stehen.

Der Antrittsvortrag fand aufgrund der aktuellen Coronabedingungen im Volkshaus als Hybridveranstaltung statt. So konnten Gäste auch am heimischen PC die Möglichkeiten moderner Sonographien erleben.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des INTERREG-Projektes „Gesundheit ohne Grenzen“ zweisprachig durchgeführt. An dem Gastroenterologischen Abend haben dank der simultanen Übersetzung auch die niedergelassenen Ärzte aus der polnischen Seite der Doppelstadt teilgenommen.