Naemi-Wilke-Stift Guben
©
Naemi-Wilke Stift Guben
Nov15

In Memoriam Peter Zimmermann

Veröffentlicht: 15. November 2018

Andreas Eckert eröffnete die gut besuchte Ausstellung.

Auf großes Interesse stieß am vergangenen Dienstag, 13. November, die Vernissage der Ausstellung „In Memoriam Peter Zimmermann“ im Weiten Raum des Naemi-Wilke-Stiftes Guben.

Mehr als 80 kunstinteressierte Gubenerinnen und Gubener waren gekommen, um an den vor 20 Jahren verstorbenen Künstler zu erinnern.  

Andreas Eckert ist es gelungen, eine umfangreiche und abwechslungsreiche Ausstellung zu gestalten. Werke aus seiner persönlichen Sammlung, von der Familie des Künstlers bereit gestellt sowie als Leihgabe aus dem Museum der Stadt Guben geben einen Einblick in das breite Schaffen des so früh verstorbenen Gubeners.  

Zu sehen sind die großen und kleinen Formate in Öl, Pastell oder als Radierung im Weiten Raum des Naemi-Wilke-Stiftes. Viele Motive zeigen das Gubener Dreieck und schaffen somit Erinnerungen der eigenen Art zur Stadtentwicklung.  

Geschickt hat der Galerist Andreas Eckert in die Veranstaltung auch das Dienstende von Rektor P. Stefan Süß und den Dienstbeginn des zukünftigen Rektors P. Markus Müller aufgenommen. Er schenkte dem scheidenden Rektor eine Zeichnung von Peter Zimmermann mit der Kirche Des Guten Hirten als Motiv und dem neuen Rektor der Stiftung eine Zeichnung mit dem Motiv der Gubiner Stadt- und Hauptkirche.  

Der Bläserchor der Kirchgemeinde Des Guten Hirten der SELK umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Das Catering wurde vom Klosterhotel Neuzelle bereitgestellt.