Naemi-Wilke-Stift Guben
©
Naemi-Wilke Stift Guben
Apr20

Ausbildungsbeginn für 10 Schülerinnen und Schüler

Veröffentlicht: 20. April 2018

Die neue Frühjahrsklasse mit Schulleiterin Yvonne Hiob (rechts).

Hochmotiviert beginnen 10 Schülerinnen und Schüler an der staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe im Naemi-Wilke-Stift ihre Ausbildung.

Sie kommen aus Guben, Beeskow, Eisenhüttenstadt und weiteren Orten der Region. Auch zwei Polinnen sind dabei. Die meisten haben bereits ein längeres Berufsleben hinter sich – als Konditorin, Kranfahrerin, Malerin, Zahntechnikerin oder Büroangestellte. Die jüngste ist 28 Jahre alt, die älteste Teilnehmerin 56. Nun wagen sie gemeinsam den beruflichen Neubeginn.

In zwölf Monaten werden sie die Abschlussprüfung zum/r   „Gesundheits- und Altenpflegehelfer/in“ absolvieren. Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Berufsanerkennung durch das Land Brandenburg.

In 600 Stunden Theorie und 1000 Stunden Praxis in stationärer und ambulanter Pflege sowie in der Altenpflege erfolgt eine sehr praxisnahe Ausbildung. Die Schule kooperiert dabei mit Altenheimen und Sozialstationen der Region.

Die Chancen, nach der bestandenen Abschlussprüfung eine Anstellung zu finden, sind gut, da Pflegekräfte dringend benötigt werden. Die Schule ist nach AZAV zertifiziert und ebenso ihre Ausbildungsgänge. Eine Förderung der Ausbildung durch Jobcenter und Arbeitsagenturen ist über Bildungsgutscheine möglich.

Voraussetzungen für diese Ausbildung sind: Gesundheitliche Eignung (Impfung Hepatitis B und A), Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung bzw. eine   abgeschlossene Berufsausbildung einfaches Führungszeugnis.  Interessenten können sich schon jetzt für den nächsten Ausbildungsgang im Herbst 2018 bewerben, beziehungsweise erste Informationen einholen: Naemi-Wilke-Stift Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe Dr.-Ayrer-Str. 1-4 03172 Guben Zu Hd. Pflegedienstleitung